Caffè Chicco d´Oro –

eine Geschichte von Tradition, Innovation und Liebe

Hinter erfolgreichen Unternehmen und großen Marken stehen oft Geschichten, die aus einer persönlichen Lebenssituation heraus entstanden sind und ganz klein begonnen haben. Eines verbindet diese Geschichten: außergewöhnliche Menschen, die an ihre Visionen geglaubt haben und diese Wirklichkeit haben werden lassen.

Im Tessin – wo die Schweiz fast italienisch ist –, genauer gesagt in Chiasso am Corso San Gottardo, gründete ein junger Mann 1949 ein kleines Unternehmen. Aus seiner Liebe zu gutem Kaffee, dem unvergleichlichen Lebensgefühl seiner Heimat und der Faszination, einen kostbaren Rohstoff in ein hochwertiges Produkt für den täglichen Genuss zu verwandeln, entstand die außergewöhnliche Erfolgsgeschichte eines Schweizer Premiumkaffees mit italienischem Charakter. Heute bekannt als Caffè Chicco d’Oro – die „goldene Bohne“.

Die Handwerkskunst des Kaffeeröstens, das Schweizer Qualitätsbewusstsein für ein Produkt der Spitzenklasse und die Positionierung im Kaffeemarkt waren vermutlich, außer dem Spagat zwischen Familie und Unternehmertum, die Herausforderungen zu Beginn der mehr als 70-jährigen Firmengeschichte.

Bis heute ist Caffè Chicco d’Oro in Besitz der Familie Valsangiacomo, welche die Firma in dem 1997 neu gebauten Firmensitz in Balerna leitet.

Besucher der Schweiz kennen die typisch gelben Logos der Kaffeemarke Caffè Chicco d’Oro schon seit vielen Jahren. Sie begegnen einem von den Straßenbistros über die Cafés an der Ecke bis zur Spitzengastronomie fast überall.

Ganz anders sah das vor 2008 in Deutschland aus. Bei einer Befragung hätten wohl nur wenige Menschen Caffè Chicco d’Oro als bekannte Kaffeemarke genannt.

Eine ständig steigende Nachfrage derer, die einmal in den Genuss des Schweizer Premiumkaffees gekommen waren und in Deutschland nicht mehr darauf verzichten wollten, führte zu einer Einführung der „goldenen Bohne“ auch in Deutschland.

Im April 2008 wurde in Hamburg/ Norderstedt die deutsche Tochtergesellschaft des Schweizer Familienunternehmens gegründet.

Zu Beginn bildete der gehobene Einzelhandel eine der drei heute bestehenden Säulen von Caffè Chicco d’Oro Deutschland. Es folgten die Gastronomie und der Onlinehandel.

Seit nun mehr als zehn Jahren erobert das Team um Marco Grubenmann und Alan Zellweger den deutschen Markt mit der Vision, den Schweizer Geheimtipp jedem Kaffeegenießer ans Herz zu legen. www.chiccodoro.de